2013 10 25 00093 Kopie

"Doch, genau das frage ich Euch. Warum seid Ihr nicht gegangen?"
"Hätte ich Euch Eurem Schicksal entgegen stolpern lassen sollen, Dawnbreaker?!"
Die meisten Menschen hätten das getan."
"Und nun meint Ihr, den Grund zu kennen?"

2013 10 25 00107 Kopie

"Ja. Wir sind wie zwei Monde, die gemeinsam über den Nachthimmel wandern."
"Zwei Gestirne, die sich niemals berühren dürfen."

2013 10 25 00108 Kopie

"Warum nicht, Andriel?"
"Weil .... ich ich sonst mein Geheimnis preisgeben muss.""Glaubt Ihr nicht, dass Ihr zu mir ehrlich sein könnt?"

2013 10 25 00109 Kopie

Andriel stößt ihn statt einer Antwort von sich.
"Bitte nicht, Dawnbreaker! Ich will Euch nicht das Herz brechen!"

2013 10 25 00115 Kopie

"Aber das habt Ihr schon längst, Andriel."

2013 10 25 00121 Kopie

"Hätte ich das voraus geahnt, wäre ich Euch nie gefolgt."
"Und ich hätte jeden ausgelacht, der mir sagt, dass ich eines Tages einen Waldläufer in meinen Armen halten würde."

2013 10 25 00133 Kopie

Andriel reißt sich los, läuft zur Brücke zurück und bleibt dann stehen. Kopfschüttelnd sieht er zu, wie Dawnbreaker auf die Brüstung steigt und ihm zuwinkt.
"Kommt hoch! Von hier aus seht Ihr den Fluss unter uns hinweg strömen."
"Ihr seid ein Kindskopf, Dawnbreaker!"

2013 10 26 00033 Kopie

"Nein, ich bin ein Träumer!" erwidert dieser lachend. "Kommt und träumt ein wenig mit mir."

2013 10 26 00034 Kopie

"Wie kann man nur so sorglos sein?!"

2013 10 26 00041 Kopie

"Über manche Dinge solllte man sich mehr Gedanken machen, über andere weniger."

2013 10 26 00044 Kopie

Lächelnd fährt er fort: "Zum Beispiel sollten wir uns weniger darüber Gedanken machen, dass ich Euch gleich küssen werde."

2013 10 26 00054 Kopie

Andriels Einwand verschließt er mit seinen Lippen.

2013 10 27 00008 Kopie

"Oh mein Gott, was habe ich da nur getan?"
"Mich geküsst, Andriel." grinst Dawnbreaker seinen Freund an.

2013 10 27 00010 Kopie

Joomla templates by a4joomla